Übernimmt ein Dienstleister im Bereich Operations and Maintenance (O&M) die Verantwortung für das Investment eines anderen, ist ihm sicherlich bewusst, dass er für den Erfolg eine große Verantwortung mit übernimmt. Hierfür wählt er seine Komponenten und Systeme sorgfältig aus. Damit schafft er neben dem erwünschten Ergebnis für den Investor auch langfristig eine für sich kostendeckende Unternehmensstruktur, die es ihm erlaubt, weiter zu wachsen. Gerade bei der Auswahl eines Monitoring-Systems oder der Dienstleistung eines Monitorings trifft das im Besonderen zu.

Online-Monitoring mit Solar-Log WEB Enerest™ 4

Mit der Online-Plattform Solar-Log WEB Enerest™ 4 monitoren Betreiber und Serviceanbieter weltweit ihre PV-Anlagen. Das System erkennt auftretende Fehler oder Störungen der PV-Anlage umgehend und analysiert diese zielgerichtet. Neben der Fehlererkennung und -auswertung bietet das Solar-Log™ System mit der sogenannte Fernkonfiguration eine zusätzliche Untersützung. Hierbei können Anpassungen in den Geräteeinstellungen, der Anlagenüberwachung und in der Gerätekommunikation, die für die Netzanbindung notwendig sind, vorgenommen werden. Diese Funktion vermeidet oftmals kostspielige Anfahrten und spart damit wertvolle Zeit für den O&M Anbieter ein. Positiver Nebeneffekt: Der Wirkungsradius eines Anbieters für Dienstleistungen im Bereich der Betriebsführung erweitert sich erheblich. Es ermöglicht ihm so mehr Anlagen auch in größerer Entfernung optimal zu betreuen.

Bildschrim

Ansicht zur Einstellung der Fernkonfiguration

Das Monitoring-System bietet diverse Optionen zur Visualisierung. So wird es ganz nach den individuellen Anforderungen jedes Nutzers aufgebaut. Und die relevanten Daten sind immer auf einen Blick erfassbar.
Zwei Funktionen „Pinboard“ und „Slideshow“ sind für den O&M Anbietern hierbei hervorzuheben. Sie stellen alle relevanten Informationen für den technischen Betriebsführer auf einem Bildschirm zusammen. Die Verknüpfung mit der Funktion „Slideshow“ stellt dabei die Werte aus allen vorausgewählten Anlagen rollierend und in der gleichen Ansicht dar. Der Betriebsführer hat folglich kontinuierlich alle Anlagen in seinem Portfolio im Blick, ohne diese ständig neu aufrufen zu müssen. Für den generellen Überblick helfen die Flottenübersicht – mit dem darin enthaltenen Statusbalken der jeweilige Flotte – und der Fehlerticker. Letzterer zeigt neu erkannten Fehlermeldungen in den Anlagen nach Fehlertyp an. Dank dieser Funktionen kann der Betriebsführer direkt in die Analyse einsteigen, um so das Problem schnell und auf den Punkt zu analysieren.

Ansicht Bildschrim

Hier sieht man die Flottenansicht und Analysegrafik der Solar-Log™ Lösung.

Anlagen-Daten immer mobil abrufbar

Zu einer modernen und flexiblen Anlagenüberwachung gehört natürlich auch eine App (Application software). Mit dieser man alle Daten der PV-Anlagen jederzeit griffbereit hat und bei möglichen Problemen direkt informiert wird. An das Solar-Log WEB Enerest™ Portal gekoppelt, bietet die hauseigene App viele Monitoring-Möglichkeiten, interaktive Grafiken und eine sehr einfache Handhabung.

Nach dem Log-in sind für den Betreiber alle von ihm betreuten PV-Anlagen auf einen Blick sichtbar. Für eine bessere Übersicht kann jede Anlage mit einem individuellen Bild versehen werden. Die Startseite auch genannte Pinnwand bietet zudem individuelle Ansichten von einer oder mehreren PV-Anlagen. Die übersichtliche Visualisierung von tagesaktuellen und historischen Anlagendaten sowie angeschlossene Komponenten (z. B. Wärmepumpe oder Heizstab) unterstützt die einfache Verwaltung.
Dank einer weiteren Funktion, dem News Center, bleibt der Nutzer stets auf dem laufenden, denn aktuelle Statusmeldungen zur PV-Anlage werden ihm direkt zugesandt. Auch in Bezug auf die voraussichtlichen Ertragsprognosen bietet die APP ein Feature. Anhand der Wetterdaten erstellt die APP eine Wetterertragsprognose und damit die voraussichtliche Stromproduktion.

App

Mobil mit der APP von Solar-Log™ Enerest 4

Hardware nach dem modularen Baukastenprinzip

Dank des modularen Hardwarebaukasten von Solar-Log™ muss nur das bezahlt werden, was auch tatsächlich benötigt wird. Sollten in Zukunft weitere Anforderungen, wie zum Beispiel Direktvermarktung hinzukommen, kann das Grundsystem ganz einfach erweitert werden. Hierfür stehen zusätzliche Hardwarebausteine für weitere Schnittstellen und Lizenzen zum Erweitern des Funktionsumfanges zur Verfügung.

Grafik

Baukastenprinzip bei der Solar-Log™ Hardware

Kundenbindung im Bereich O&M

Welche Vorteile bietet ein professionelles PV-Monitoring im O&M Bereich? Neben den bereits erwähnten Möglichkeiten und Vorteilen eines Monitoring-Systems kann es zusätzlich zur langfristigen Kundenbindung beitragen. Dies sollte nicht unterschätzt werden, gerade im Segment > 30kWp werden PV-Anlagen nach dem Errichtungszeitpunkt weiter ausgebaut oder im Zuge von weiteren Sanierungen bzw. Neubaumaßnahmen in das Energiemanagement der Immobilie integriert. Hier ergeben sich über die Zeit attraktiv Potenziale.

Um das Monitoring von PV-Anlagen als Dienstleistung anzubieten, ist ein gewisses Erstinvestment notwendig, welches auch ein Risiko birgt. Hier setzt der Solar-Log™ WEB-4U Service an. Der Solar-Log™ Service überwacht die beauftragten Anlagen, informiert über aufkommende Fehler oder falsche Konfigurationen und steht bei Problemen beratend zu Seite. Für Anlagenbetreiber und die Betreuer der jeweiligen PV-Anlagen bedeutet das die Gewissheit, dass eventuelle Ausfälle zeitnah erkannt und Störungen rasch beseitigt werden. Das schafft Sicherheit und freie Hand für andere Aufgaben. Gegenüber ihren Kunden bleiben sie als Dienstleister für technische Betriebsführung dennoch stets der erste Ansprechpartner.

Monitoring als Dienstleistung, da darf der Datenschutz nicht fehlen

Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Bereich ist der Datenschutz und -sicherheit. Hierbei gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Monitoring-Anbietern. Solar-Log™ legt höchsten Wert auf die Sicherheit der Kundendaten und lässt sich hier auch von externen Experten regelmäßig beraten. Auf Anfrage erhält der Anwender eine vollständige Auswertung über die bei Solar-Log WEB Enerest™ 4 gespeicherten Daten. Die Kommunikation zwischen dem Datenlogger, der Online-Plattform und den jeweiligen Endgeräten muss stark verschlüsselt sein. Das geschieht durch den Einsatz von verschlüsselten Protokollen oder eine eigene VPN-Kommunikation. Ein VPN ist hier ein End-to-End-Korridor, in den kein anderer Nutzer hineinsehen kann.

Auf den Profi bauen

Solar-Log™ als der Pionier des PV-Monitoring mit der Erfahrung aus 330 000 verbauten Datenloggern weltweit bietet ein professionelles und systemoffenes Monitoring- und Energiemanagement-System an, das sich durch intuitives Handling und übersichtliche Darstellung auszeichnet. Es ist mit den Komponenten von mehr als 130 Herstellern kompatibel. Allein die Zahl der Wechselrichtermodelle, die eingebunden werden können, beläuft sich auf aktuell über 2300 Modelle. Dies sorgt für Sicherheit, dass der Anwender allen heutigen und zukünftigen Herausforderungen gewachsen ist und seinen Kunden eine Lösung bietet, die ihn bei der Erreichung seiner Ziele unterstützt und sein Investment mit überwacht. Mit einem globalen Netzwerk an Servicepartnern bieten wir für jedes Land Vor-Ort Hilfe im Falle eines Falles bei Problemen oder in der Konzeptionsphase. Somit wird das Zeit- und Finanzbudget des Anlagenbetreibers gesichert und sichert ihm eine nachhaltige Rendite.